banner banner banner banner banner
Willkommen bei der Feuerwehr Augustdorf

EINSATZ – 10/2016 – 04.04.2016

Technische Hilfeleistung – Schwerer Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen

Am 04.04.2016 gegen 15:59 Uhr wurde die Feuerwehr Augustdorf sowie ein Großaufgebot des Rettungsdienstes von der Feuerschutz- und Rettungsleitstelle des Kreises Lippe zu einem Verkehrsunfall auf der Waldstraße/Ecke Mergelweg alarmiert. Zuvor wurde der Leitstelle Lippe ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen gemeldet.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle wurden zwei miteinander kollidierte PKW´s mit 2 eingeklemmten Personen vorgefunden.

Beide betroffene Personen waren in den jeweiligen stark deformierten Fahrzeugen eingeklemmmt und mussten von der Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Aufgrund der Verletzungen erfolgte die Rettung stets in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst.

Der Notarzt und der Rettungsdienst versorgten daraufhin die Patienten, bevor eine Person mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum in Bielefeld eingeliefert wurde. Eine Person verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort.

Abschließend wurden PKW-Fahrzeugteile aufgenommen und die PKW´s von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Während der Einsatzmaßnahmen wurde die Waldstraße seitens der Polizei vollständig gesperrt.

Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 19:13 Uhr.

Im Einsatz waren 5 Fahrzeuge der Feuerwehr Augustdorf mit 21 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Rettungshubschrauber, 3 Rettungswagen, 2 Notärzte, der leitende Notarzt und der organisatorische Leiter Rettungsdienst des Kreises Lippe. Ferner waren anwesend die Polizei und ein Abschleppunternehmen.

Zur Schadenshöhe und -ursache kann die Feuerwehr Augustdorf keine Aussagen treffen.

Einsatzbilder:

Für Fragen stehen wir Ihnen unter presse@feuerwehr-augustdorf.de zur Verfügung.

 

Pressemitteilung der Polizei:

POL-LIP: Augustdorf – Frontalzusammenstoß mit einer getöteten und einer verletzten Person

Lippe (ots) – (KF) Heute, gegen 16:00 h, befuhr ein 39jähriger Detmolder mit seinem Opel die Waldstraße von Stukenbrock in Richtung Detmold. Etwa in Höhe Senneweg geriet er aufgrund bisher nicht bekannter Umstände ausgangs einer leichten Linkskurve in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem PKW, Opel, einer 40jährigen Frau aus Detmold, die in Richtung Stukenbrock unterwegs war. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb der 39jährige Mann noch am Unfallort. Er war nicht angeschnallt. Die Fahrerin aus Detmold musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. Beide Autos erlitten Totalschaden und wurden durch die Polizei sichergestellt. Die Waldstraße blieb für rund drei Stunden voll gesperrt. Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Detmold, Tel. 05231 / 6090, zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Lippe
Leitstelle
Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1290

www.polizei.nrw.de/lippe

 

Weitere Pressequellen:

Lippische Landeszeitung

Nonstopnews

Westfalen Blatt