banner banner banner banner banner
Willkommen bei der Feuerwehr Augustdorf

EINSATZ – 12/2017 – 07.03.2017

Gemeldeter Vollbrand eines Wohnhauses

Am 07.03.2017 gegen 18:46 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Augustdorf durch die Feuerschutz- und Rettungsleitstelle Lippe unter dem Einsatzstichwort „FEUER 3 / Vollbrand eines Wohnhauses” in die Schlesierstraße alarmiert.

Aufgrund der eingegangenen Meldung an die Leitstelle erfolgte die Alarmierung über die Digitalen Meldeempfänger (Pieper) an die Einsatzkräfte und durch die Sirenen im Gemeindegebiet.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte durch die Einsatzkräfte von weitem eine starke Rauchentwicklung wahrgenommen werden.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte und erster Erkundung durch den Gruppenführer des ersten Hilfeleistungslöschfahrzeugs an der Einsatzstelle wurde in dem dicht bebauten Wohngebiet eine an einem Wohnhaus in Vollbrand stehende Garage mit Anbau vorgefunden. Der Brand hatte bereits im Dachbereich auf das angrenzende Wohnhaus übergriffen und weitere Gebäude im Gartenbereich waren betroffen. Alle Hausbewohner (9 Personen) hatten zuvor das Gebäude eigenständig verlassen können. Im weiteren Verlauf wurde eine Wohnungsbewohnerin in ein Krankenhaus gebracht.

Die Drehleiter und ein Einsatzleitwagen der Feuerwehr Oerlinghausen und vom Feuerwehrausbildungszentrum ausLemgo der Abrollbehälter Atemschutz wurden sofort nachgefordert.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz führten mit insgesamt 4 C-Rohren einen Außenangriff durch. Das Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Augustdorf und die Drehleiter aus Oerlinghausen führten parallel einen Löschangriff mit Wenderohren durch. Ein weiterer Trupp ging unter schwerem Atemschutz, Wärmebildkamera und Strahlrohr in das Wohngebäude vor und kontrollierte es auf Schadensmerkmale.

Aufgrund des Wasserverbrauchs wurde mit dem Schlauchwagen 2000 eine Schlauchleitung von der Breslauer Straße bis zur Einsatzstelle verlegt. Im Einsatzverlauf wurden mehrere Gasflaschen vorgefunden und gekühlt. Die Einsatzstelle wurde vollständig durch Arbeitsscheinwerfer und durch die Drehleiter ausgeleuchtet.

Zum Einsatzende wurde abschließend das Wohngebäude noch mittels eines Mehrgasmessgerät freigemessen.

Die vor Ort befindliche Polizei übernahm die Brand- und Schadenermittlung. Über die Schadenhöhe und Entstehung des Brandes kann die Feuerwehr Augustdorf keine Angaben machen.

Nachdem alle Fahrzeuge im Feuerwehrgerätehaus wieder gereinigt und vollständig beladen wurden, wurde der Einsatz gegen 23:48 Uhr beendet.

Zum Abschluss des Einsatzes bereitete der DRK Ortsverein Augustdorf den Einsatzkräften in kurzer Zeit eine warme Mahlzeit zu und versorgte die Kräfte mit Kaltgetränken. Wir sagen herzlichen Dank.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Augustdorf (34 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen), die Feuerwehr Oerlinghausen (2 Fahrzeugen und 6 Einsatzkräften), der Regelrettungsdienst mit zwei Rettungswagen (Augustdorf und Oerlinghausen), das Notarzteinsatzfahrzeug aus Bad Salzuflen, das DRK Ortsverein Augustdorf (6 Einsatzkräfteund einem Fahrzeug), das Feuerwehrausbildungszentrum aus Lemgo mit einem Wechselladerfahrzeug mit demAbrollbehälter Atemschutz, die Polizei, das Ordnungsamt und der Bürgermeister der Gemeinde Augustdorf.