banner
Kontakte

Mitmachen

Wenn es brennt oder ein Unglücksfall passiert, erwartet jeder in kürzester Zeit Hilfe von der Feuerwehr. Die Feuerwehr ist 365 Tage, 24 Stunden abrufbereit. Um bei Notfällen schnell und kompetent zu handeln, braucht es jedoch Personen, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Hilfsbereitschaft, der Wille zum Engagement für die Gesellschaft und soziale Verantwortung sind dabei neben dem benötigten Fachwissen die wichtigsten Eigenschaften der Feuerwehrleute.

Alle brauchen die Feuerwehr – und die Feuerwehr braucht DICH!

Nur Wenige machen sich Gedanken darüber, wer die Feuerwehr Augustdorf ist und wer da kommt, wenn nach Hilfe gerufen wird. Es sind Mitbürger aus unserem Dorf – der Nachbar, die ehemalige Schulkollegin oder der Vater, den man aus dem Sportverein der eigenen Kinder kennt. Denn die Feuerwehr Augustdorf ist eine freiwillige Feuerwehr und besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die diese Tätigkeit parallel zu ihrem normalen Alltag ausüben.

Durch den Rückgang der Mitglieder wird eine künftige Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Augustdorf immer schwieriger. Im Einsatzdienst kann insbesondere tagsüber die erforderliche Besetzung der Fahrzeuge für gewisse Einsätze nicht mehr durchgängig gewährleistet werden. Der Grund: Fehlende Mitglieder, besonders in der Tagesverfügbarkeit. Es werden zwar automatisch Nachbarfeuerwehren mit alarmiert, aber es kommt durch Anfahrtszeiten zu Verzögerungen. Dieses Problem betrifft alle Augustdorfer!

– Darum brauchen wir DICH!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Unsere Aufgaben:

  • Rettung von Personen, Tieren und Sachwerten
  • Brandbekämpfung
  • Einsatz bei Verkehrsunfällen zur Rettung von eingeklemmten Personen
  • Technische Hilfeleistungen jeglicher Art
  • Einsatz bei Elementarereignissen wie Sturm, Überschwemmung, etc.
  • Beseitigung von Umweltschäden wie Ölspuren
  • Unterstützung von Partnerorganisationen wie Rettungsdienst, Polizei, etc.
  • und viele weitere spannende Aufgaben

 

Deine Voraussetzungen:

Du bist…

…mindestens 18 Jahre alt?
…ein Teamplayer?
…motiviert und engagiert?
…körperlich fit und belastbar?
…auch in Stresssituationen ruhig?
…gerne in Kontakt mit anderen Menschen?
…kreativ in der Bewältigung schwieriger Aufgaben?

– Dann bist Du bei uns genau richtig! Vorkenntnisse oder eine feuerwehrtechnische Ausbildung sind nicht erforderlich. Alles, was Du für den Einsatzdienst Können und Wissen musst, erlernst Du bei uns in vielseitigen Lehrgängen.
Interessiert? – Dann nimm doch einfach Kontakt mit uns auf oder schau doch einmal unverbindlich bei unserem nächsten Dienstabend vorbei.

 

Deine Fragen – unsere Antworten:

+ Muss ich die Ausrüstung selbst bezahlen? (klicken)

Die notwendige persönliche Schutzausrüstung wird von der Gemeinde gestellt. Sie besteht aus einem Einsatzanzug mit Einsatzjacke und Einsatzhose, Sicherheitsstiefeln, Handschuhen und dem Feuerwehrhelm.

+ Bekommt man für die Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Geld? (klicken)

Die Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr ist ein Ehrenamt und wird nicht entlohnt. Allerdings erhalten die Arbeitgeber von Feuerwehrmännern und -frauen, die an einem Einsatz teilgenommen haben, den während des Einsatzes fortgezahlten Lohn, bzw. das Gehalt von der Gemeinde erstattet. Selbstständige erhalten für Einsätze eine Erstattung ihres Verdienstausfalls.

+ Gibt es einen Mitgliedsbeitrag? (klicken)

Nein, es gibt keinen Mitgliedsbeitrag. Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr ist kostenlos.

+ Was macht die Jugendfeuerwehr? (klicken)

Bei der Jugendfeuerwehr kann man von spannenden Feuerwehr-Inhalten bis zu Freizeiten und Ausflügen eine Menge erleben und lernen. Kaum ein Hobby ist so vielfältig wie die Jugendfeuerwehr. Dabei stehen Teamgeist, technisches Verständnis, Erste Hilfe und natürlich viel Spaß und Spiel im Vordergrund. Du bist noch keine 18 Jahre alt? – Dann informiere dich hier über die Jugendfeuerwehr Augustdorf.

+ Was ist der Unterschied zwischen einem aktiven, passiven und einem Fördermitglied? (klicken)

Aktive Mitglieder sind in verschiedenen Rollen für die Freiwillige Feuerwehr tätig, z.B. in der Einsatzabteilung. Wer seine Zeit aus unterschiedlichen Gründen aktuell nicht zur Verfügung stellen kann hat die Möglichkeit, seine Mitgliedschaft als passives Mitglied ruhen zu lassen. Und wer die Freiwillige Feuerwehr finanziell unterstützen möchte, kann Mitglied im Förderverein für die Feuerwehr Augustdorf e.V. werden.

+ Kann man probeweise mitmachen? (klicken)

Jede Feuerwehr bietet die Möglichkeit, bei Übungsabenden reinzuschnuppern und die Tätigkeiten sowie die Feuerwehrmitglieder kennenzulernen. Eine Tätigkeit im echten Einsatz ist aber verständlicherweise auf Probe nicht möglich. Hierfür bedarf es einer gewissen Grundausbildung. Bei einem Schnuppertermin lernt man aber auf jeden Fall schon einmal die Wache, das Team und die Atmosphäre kennen.

+ Gibt es eine Altersgrenze? (klicken)

Für den aktiven Einsatzdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr sind Personen zwischen 18 und 67 Jahren geeignet. Mit dem Ausscheiden der Angehörigen aus dem Einsatzdienst treten diese in die Ehrenabteilung über. Eine gesetzliche Altersobergrenze für Angehörige außerhalb der Einsatzabteilung gibt es nicht.

+ Wie viel Zeit nimmt die Tätigkeit in Anspruch? (klicken)

Als Mitglied gibt es neben den Einsätzen, die natürlich nicht planbar sind, noch Übungen, Fortbildungen, Veranstaltungen und vieles mehr. Im Schnitt macht das zwei bis vier Termine im Monat aus. Natürlich muss nicht jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau immer an allen Terminen teilnehmen. Die Grundausbildung zu Beginn der Feuerwehr-Tätigkeit erfordert allerdings einen gewissen zeitlichen Aufwand, den jedes Mitglied durchlaufen muss. Aber es lohnt sich!
Wichtig ist: Geänderte Lebensumstände, Beruf oder Familie machen es nicht immer möglich, rund um die Uhr verfügbar zu sein. Deshalb bieten wir flexible Modelle an, damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ihren Beitrag leisten können.

 

Du hast noch nicht die Antwort auf deine Frage gefunden? – Kein Problem, wir helfen Dir gern weiter! Nimm doch einfach Kontakt mit uns auf oder schau doch einmal unverbindlich bei unserem nächsten Dienstabend vorbei.